Corona-Krise in den USA
(besondere Zeitpunkte)
21. Januar 2020
Der erste bestätigt Corona-Virus Fall in den USA. In Seattle, im Bundesstaat Washington. Die infizierte Person war aus China eingereist.
31. Januar 2020
USA verkünden „gesundheitliche Notlage“. Ankündigung von Einreiseverbot aus China.
27. Februar 2020
Trump: „Die ganze Sache wird gutgehen und das Problem verschwinden.“ Vizepräsident Mike Pence wird zum Corona-Beauftragten ernannt.
29. Februar 2020
Das erste Todesopfer in den USA wird gemeldet.
01. März 2020
Erster Corona-Fall in New York.
09. März 2020
„Schwarzer Montag“ an der Börse. Der Dow-Jones Index verliert stark an Wert.
13. März 2020
Donald Trump ruft den nationalen Notstand aus. Ein Einreisetopp in die USA für Europäer (ausgenommen u.a. Personen aus Großbritannien) wird verhängt.
16. März 2020
Trump ruft alle Amerikaner dazu auf, im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus Ansammlungen von mehr als zehn Menschen zu vermeiden. Die neu augegebenen Richtlinien sollen zunächst 15 Tage gelten. Trump erklärte zudem: „Wir haben ein Problem, über das vor einem Monat noch Niemand nachgedacht hat.“
19. März 2020
Kaliforniern verhängt Ausgangssperre.
21. März 2020
New York und Illinois verhängen Ausgangssperren.
23. März 2020
Trump: „Die Beschwernisse werden enden, sie werden bald enden. Amerika werde bald wieder offen sein für Geschäfte.“ Und: „Wir fangen an, das Licht am Ende des Tunnels zu sehen.“ Es werden weitere Ausgangssperren verhängt.
24. März 2020
Laut WHO könnten die USA zum nächsten Epizentrum der Pandemie werden.
25. März 2020
Einigung auf ein Hilfspaket von Zwei Billionen US-Dollar.